Donnerstag, 18. September 2014

Erster Geburtstag und Fondant-Première

Wie doch die Zeit rast. Gerade eben noch war unsere Nell ein Häufchen in meinen Armen - und jetzt feierte sie kürzlich schon ihren ersten Geburtstag. Eine kleine Familie zu haben ist für mich das Schönste auf der Welt. Zu sehen, wie unsere Kleine krabbelnd die Welt entdeckt, zu hören, wie sie versucht die ersten Wörter zu sprechen ist ein Riesengeschenk!


Den ersten Geburtstag feierten wir ganz gemütlich im engen Familienkreis. Ein Kuchen durfte da natürlich nicht fehlen. Weil unsere Kleine fürs Leben gern isst und ich nicht wollte, dass sie sich das Bäuchlein schon jetzt mit allerhand Zucker und Schokozeugs vollschlägt (kommt noch genug früh, nicht?), habe ich einen Dinkel-Bananenkuchen mit Heidelbeeren und wenig Rohrzucker gebacken. Naja - schmeckte für uns Erwachsene nicht so besonders, aber sie mampfte genüsslich vor sich hin... Weil ich im Vorfeld schon ahnte, dass das "gesunde" Innere des Kuchens uns nicht vom Hocker hauen wird, wollte ich mit der Verzierung zumindest etwas davon ablenken.

Ein Bär aus Fondant musste drauf - das Geburtstagsmädel liebt Bären und sagt schon fleissig "Bääää", wenn sie einen sieht. Leider war der Fondant etwas trocken und so kriegte vor allem das Herz kleine Risse - aber das störte mich nicht besonders. Ich finde immer, dass selbst gemachte Dinge auch danach aussehen dürfen...


Zum ersten Mal versuchte ich zudem einen Kuchen mit Rollfondant einzukleiden. Ist wie ich finde auch gaaar nicht so schlecht gelungen, dafür dass der Kuchen recht flach und uneben war. Und schliesslich habe ich jetzt noch ganz viele Jahre Zeit, um meine Kuchendekokünste zu verbessern. Zum 18. gibt's dann eine fünfstöckige Torte, hehe.

Einen zuckersüssen Altweibersommer wünscht euch,
eure Wanda

Kommentare:

  1. Toll sieht der aus, der Kuchen!
    Unsere Drachenkämpferin (mittlerweile 19) isst immer noch nur Naturjoghurt und trinkt am liebsten Wasser. Hier haben meine Erziehungskünste funktioniert ;)
    Tigerherz liebt alles mit Schoggi, am liebsten Nutellabrot mit Schoggimilch, Schoggijoghurt...
    Da hats nicht geklappt :)
    Aber ehrlicherweise habe ich niemals gesunde Kuchen gebacken :( das wird es sein!
    Gratuliere euch und Nell zum einjährigen Familie-sein
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Der Kuchen sieht toll aus! Mein erster Versuch mit Rollfondant ist definitiv nicht so gut gelungen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Wanda :-) Der Bär sieht so süss aus :-) Ist dir super gelungen! Lieber Gruss, Sara

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Der Bär ist super und Deine Tochter hat sich bestimmt Mega gefreut.
    Kürzlich bin ich am Laden für Backzubehör von MakeUrCake vorbei gekommen. Kann ich für Deinen nächsten Fondant Einkauf nur empfehlen. Super nett die Leute dort.

    AntwortenLöschen