Donnerstag, 23. Oktober 2014

Häkelmütze für kleine Herbstkinder

Heissa - jetzt hat bei uns aber definitiv der Herbst Einzug gehalten. Kühl ists geworden, und windig. Damit unserer kleinen Maus die kalte Luft nicht zu sehr um die Ohren pfeift, habe ich ihr eine einfache Mütze für die Übergangszeit gehäkelt. Das tolle an Kindermützen ist: Es dauert nur etwa einen Abend, bis sie fertig sind. Zumindest, wenn man gleich das passende Muster zur Hand hat...


Grundsätzlich ging ich nach dieser kostenlosen englischen Anleitung vor. Ist sehr ausführlich erklärt, wenn man sich mal alle englischen Abkürzungen ins Deutsche übertragen hat. Schlussendlich musste ich mir das Muster aber doch noch ein bisschen zurechtbiegen.


Falls ihr euch auch an diese Anleitung wagen wollt, erkläre ich kurz, wie ich vorgegangen bin. Unsere Maus hat einen Kopfumfang von ca. 46 cm (sie ist jetzt 14 Monate alt). Ich habe während 5 Runden verdoppelt, d.h. bis ich 25 "Clusters" hatte. Danach habe ich sieben Runden mit diesen 25 Clusters weitergehäkelt. Also deutlich mehr Runden als im Muster angegeben.

Den Abschluss machte ich mit sieben Runden halber Stäbchen, also auch nochmals mehr als angegeben. Halt so, bis die Ohren schön gedeckt waren. Hier ist ja sowieso jedes Köpfchen verschieden :-).


Achja und: Die Häkelblume habe ich nach dieser tollen Anleitung von Conny erstellt.

Ich wünsche euch wunderbar gemütliche Herbstabende mit Häkelnadel und Garn - während draussen der Wind das Laub von den Bäumen schüttelt.

♥-gruss, eure Wanda

1 Kommentar:

  1. Deine Fotos sind ja Zuckersuess.
    Super niedlich das mit den kleinen Händen!!!!!Schmelz.
    Wenn sie doch nur länger so klein blieben....
    Danke für dein Kompliment das freut mich sehr.

    Sei lieb Gegrüsst von Conny

    AntwortenLöschen