Ein Körbchen voller Frühling

Habt ihr die Sonnenstrahlen auch so genossen heute? Was war das schön! Wieder einmal warmes Licht tanken, den Vögel zuhören und in Vorfreude schwelgen. Bei uns zuhause hat der Frühling bereits mit zarten Blüten Einzug gehalten. So kann ich mich derzeit an den blauen und weissen Muscari im Körbchen fast nicht satt sehen. Mit diesen kleinen Frühlingsboten folgt auch mein ultimativer Tipp gegen die letzten grauen Wintertage... Doch dafür müssen wir das Rad der Zeit ein paar Monate zurückdrehen.


Jedes Jahr im Spätherbst nämlich, wenn ich die Blumenzwiebeln fürs nächste Frühjahr im Garten verscharre, hebe ich mir ein paar Zwiebelchen auf. Meist sind es die genügsamen Muscari, manchmal auch Krokusse oder kleine Narzissen. Diese setze ich mit etwas Blumenerde in ein hübsches Körbchen, decke sie mit Laub zu und stelle sie draussen an einen dunklen, kühlen Ort zum Überwintern.


Meist habe ich bis im Februar meinen Mini-Garten vergessen, sodass ich mich jeweils umso mehr freue, wenn mir das Körbchen wieder in die Hände gerät. Ich nehme es in die warme Stube und kann den kleinen Schätzen fortan beim Wachsen zuschauen.


Traubenhyazinthchen und Missis Pf wünschen euch nun einen zartduftenden, zwitschernden Start in die neue Woche. Es kommt gut. Herr Lenz steht vor der Tür. Judihui!
♥-Gruss, eure Wanda

Kommentare

  1. Liebe Wanda!
    Ganz herzlichen Dank für die Anleitung!! Im Herbst werde ich an dich denken und mir auch den Frühling ins Körbchen pflanzen :) Aber jetzt freuen wir uns erstmal auf den Frühling!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Die Sonne hat uns hier am Samstag ein paar Stündchen Lust auf den bevorstehenden Frühling gemacht, aber leider war es heute wieder Null Grad und kalt...
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Super tolle Idee:-). Ich mag die Blumenpracht im Frühling. Hab' es fein, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht wunderschön aus, besonders das erste Bild sieht wundervoll aus!

    AntwortenLöschen
  5. So schön! Tut einfach gut!
    Wünsche Dir eine gute näxte Woche!
    L.G.
    Miriam

    AntwortenLöschen
  6. oh ja, muscari händ's mer au bsunders aatue... han au es chischtli vorbereitet gha, aber irgendwie händs das jahr nöd wele... d.h. sie händ wie wild grüens chrut bilded...aber keis einzigs blüemli :(

    naja, vilich nächscht jahr wieder...! : )

    glg
    marianne

    AntwortenLöschen