Samstag, 25. Januar 2014

DIY ♥ Nadelküchlein

Eine liebe Freundin hat das Nähen für sich entdeckt. Was mich riesig freut -- denn so können wir die Leidenschaft fürs Selbermachen teilen. Oh und sicherlich bald gemeinsam durch schöne Stoffläden streifen, Schnittmuster austauschen und uns gegenseitig inspirieren. Als klitzekleines Einstandspräsent möchte ich ihr dieses Cupcake-Nadelkissen schenken. In der Hoffnung, dass sie bei jeder Stecknadel, die sie dort reinpieksen und rausziehen wird, ein bisschen an mich denkt ;-).


Fürs Nadelküchlein benötigte ich:
  • Alte kleine Blech-Backform
  • Stück Stoff - rund zugeschnitten, ca. in der Grösse eines Frühstücktellers
  • Sternfaden oder sonst ein starker Zwirn
  • Stopfwatte
  • Kleines Kartonstück, rund zugeschnitten
  • Weissen Universallack und evtl. Sprühlack (matt)
  • Heisskleber
  • Deko-Krimskrams


Die Backform in zwei Schichten mit dem Pinsel weiss lackieren (ohne diese Grundierung hätte die Sprühfarbe bei mir nicht gehalten). Je nach Lust und Laune für das schöne matte Finish noch eine Schicht drübersprühen.

Am Rande des Stoffstückes den Sternfaden einnähen und etwas zusammenziehen. Anschliessend schön viel Stopfwatte ins Stoffstück drücken, das Kartonstück als "Deckel" drauflegen und den Faden drumrum richtig gut festzurren.

Ordentlich Heisskleber in die weiss bemalte Backform geben und das Stoff"küchlein" reindrücken.

Jetzt nur noch nach Belieben dekorieren. Bei mir musste als Sahnehäubchen eine weisse Stoffblume herhalten und eine Glasperle als Kirsche. Ich könnte mir aber auch eine Häkelblume gut als bunten Zuckerguss vorstellen.


Und wenn ihr grade keine Blech-Backform zur Hand habt: Wieso nicht Cupcake-Backbecher verwenden, wie ich sie zum Beispiel hier oder hier im Einsatz hatte?

Jetzt wünsch ich euch viel Spass beim "Backen" eurer Nadelkissenköstlichkeiten!

♥-Gruss, eure Wanda



Follow my blog with Bloglovin

1 Kommentar: