Mittwoch, 2. Januar 2013

Upcycling - Kerzenreste wiederverwerten

Und schon sind wir mitten im neuen Jahr. Seid ihr alle gut gerutscht und sanft im 2013 gelandet? Ich nutzte die gemütliche Faulenzstimmung am gestrigen Neujahrstag für ein kleines DIY-Projekt.

Da ich Kerzen über alles liebe - vor allem im Winter muss bei uns zuhause immer ein Lichtlein brennen - fallen bei uns entsprechend viele Wachsreste an. Diese werfe ich aber nicht fort, sondern sammle sie, um daraus neue Kerzen zu giessen. Was es dazu alles braucht, findet ihr weiter unten... Hier zuerst das Endresultat meines "Upcyclings".


Man nehme...
Eine alte Pfanne vom Flohmarkt
Eine grosse Blechdose
Diverse Gläser/Gefässe
Kerzendocht (Dochtschnur möglichst dünn wählen, so russt die Kerze weniger stark)
Holzspiesse
Kerzenreste in beliebigen Farben


Und so geht's...
Kerzenresten in die Blechdose geben und im Wasserbad schmelzen.
Wichtig: Wachs nie direkt in der Pfanne erhitzen, da es sich sonst enzünden kann!




In der Zwischenzeit die Gefässe vorbereiten. Die zwei geraden Gläser dienen mir als Giessgefässe für "normale" Kerzen. Die Kerze im Sektglas wird dann auch gleich dort drin angezündet. Hübsch sehen auch Kerzen aus, die in alten Backförmchen flackern dürfen. Die Dochtschnur entsprechend der Gefässhöhe zuschneiden, an den Holzspiess binden, ins Gefäss hängen lassen.
Tipp: Wenn sich die Dochtschnur kringelt, diese einfach kurz ins flüssige Wachs tunken, dann wird sie steif und hängt gerade nach unten.


Wenn das Wachs vollständig geschmolzen ist, sorgfältig in die Gefässe giessen. Eventuell beim Ausgiessen mit z.B. einem Löffel allfällige Dochtreste und Russpartikel zurückhalten. Die neu kreierten Kerzen trocknen lassen. Ist das Wachs vollständig getrocknet, bildet sich gerne eine kleine Einsenkung. Wenn diese stört, einfach nochmals mit geschmolzenem Wachs in derselben Farbe auffüllen. Über Nacht vollständig durchtrocknen lassen.


Sind die Kerzen über Nacht schön hart geworden, lassen sie sich kopfüber mit ein wenig Ruckeln am Docht aus dem Gefäss schütteln. Fertig sind die neuen alten Lichtlein! Wollt ihr möglichst lange Freude dran haben, die Kerzen an einem kalten Ort aufbewahren und eventuell erst nächstes Jahr verwenden.


Kommentare:

  1. Wau so lässig sehen deine Kerzen aus!
    Eine tolle Idee! Ich habe selber noch ganz viele Kerzenreste!
    Bis bald Herzlichst Michou

    AntwortenLöschen
  2. Total klasse! Wollte ich schon immer mal ausprobieren, aber irgendwie. Danke für das DIY, abgespeichert:) Lg SAbrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann, liebe Sabrina, freue ich mich schon auf wunderschöne grau/weisse selbst gegossene Kerzen im House No. 43 :-)
      Alles Liebe!

      Löschen
  3. Wunderschön Deine Kerzen. Ganz tolle Idee. Danke für die Anleitung. Lieber Gruss, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Toll! Und wieder so schön präsentiert!

    Es liebs Grüessli

    Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Muss mensch die Dochte kaufen oder kann mensch die auch irgendwie selbst herstellen?

    Lieben Gruß
    M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe M.
      Ob mensch die selbst herstellen kann, weiss Missis Pf leider nicht. Sie hat aber mal gegoogelt :-)

      Wies ausschaut sollte das mit gezwirbeltem Garn auch gehen:
      http://www.webpla.net/kreativcenter/kerzendocht-selber-herstellen.46122.html

      Aber ohne Garantie, gell. Dochtschnur kriegst du aber ganz einfach in jedem Bastel- oder Baumarkt.

      Viel Spass und lieber Gruss, Wanda

      Löschen
  6. Liebe Wanda (alias Missis Pf ;o)),
    diese Schöpfungen sehen super aus! Ich muss mir jetzt mal wirklich meine weißen Kerzenreste genauer anschauen, bei Angela (Engelchens Welt) sah ich nämlich vorhin auch gerade etwas Geniales mit Kerzenwachs...
    Dank dir sehr für deinen lieben Kommentar und fürs bei mir eintragen! :o)
    Und danke auch für deine guten Wünsche!
    ╔═════════ ೋღღೋ ══════╗
    ೋ ~~~~ PROSIT 2013 ~~ ~~ ೋ
    ╚═════════ ೋღღೋ ══════╝
    und alles Liebe von der rostrosigen Traude

    AntwortenLöschen
  7. habe ein problem mit dem abbrennen der kerzen. der docht wandert zur seite und ertränkt sich im wachs. was mache ich falsch?

    AntwortenLöschen